Tel. 089- 203 240 55
Überspringen zu Hauptinhalt

Die Tüte

Fred­dy hält die Wirk­lich­keit nicht mehr rich­tig aus – er flieht in die Fan­ta­sie­welt. In die­ser jagt er sei­nen Träu­men und sei­nen Talen­ten hin­ter­her, ist aber in der Rea­li­tät unfä­hig sie zu errei­chen. Kon­fron­tiert ihn die Wirk­lich­keit, flieht er in den ange­neh­men Nebel des Kon­sums. Ziga­ret­ten, Süßig­kei­ten, Alko­hol und schließ­lich Mari­hua­na machen es ihm leich­ter den All­tag aus­zu­hal­ten. Erst spät wird ihm bewusst, was für Mög­lich­kei­ten er ver­passt hat, wen er ver­lo­ren hat und was er sich damit ange­tan hat…Er will sein Leben nicht auf­ge­ben, will raus aus der Sucht und zurück in die Wirklichkeit!

Nach­be­rei­tung zum Stück
Nach der Auf­füh­rung bie­ten wir mit dem Spie­ler eine 15-minü­ti­ge Gesprächs­run­de an.

Work­shop
Der nach­be­rei­ten­de Work­shop (45 Minu­ten) wird von den Spie­lern durch­ge­führt und bie­tet den Schü­lern die Mög­lich­keit, All­tags­sze­nen auf der Büh­ne nachzuspielen.
Der Work­shop hat als Ziel, das bewuss­te Abgren­zen zu üben und sowohl die eige­ne Wach­heit, als auch die Auf­merk­sam­keit für das Umfeld zu sensibilisieren.
Der Spie­len­de erlebt sei­ne Spiel­erfah­rung als Lebens­er­fah­rung, d.h. das Thea­ter­spiel wird zum Pro­be­han­deln fürs Leben genutzt. Somit kann ech­te Prä­ven­ti­on vor Can­na­bis und ande­ren Dro­gen stattfinden.

Thea­ter­stück von Johan­nes Gal­li
Wir spie­len unse­re Theaterstücke
ger­ne auch bei Ihnen.
Bit­te kon­tak­tie­ren Sie uns für genaue Abspra­chen und Informationen.
Beset­zung: 1 Spie­ler / 1 Techniker
Büh­ne: mind. 2 x 3 Meter
Ton: Musik­an­la­ge nach Absprache
Licht: nach Absprache
Ein­satz­be­reich: deutsch­land­weit
Kos­ten:  auf Anfrage
BUCHEN

Musik­emp­feh­lung zur Nachbereitung

An den Anfang scrollen